SojasteakEingelegtes Sojasteak vom Grill mit Pommes aus frischen Kartoffeln und selbst hergestellte Majo. Dazu einen Salat mit cremigen Salatdressing

Das Rezept zum Salatdressing:

Cremiges Salatdressing
Folgende Zutaten werden für einen großen Salatteller benötigt:

5 getrocknete Tomaten in Öl
5 ml Olivenöl
10 ml Wasser
1 EL Essig
2 TL Mandelmus (weißes)
1 TL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer

Die Zubereitung:
Alles in einer Schüssel mit dem Mixstab pürieren. Fertig
http://www.veggiedreams.de/cremiges-salatdressing/

Sojasteaks:
Am Vortag die Sojasteaks mit einer würzigen Gemüsebrühe aufkochen und über Nacht ziehen lassen.
Am nächsten Tag die Steaks mit der Brühe aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen.
Die Brühe abgießen und die Steaks mit Hilfe zweier Brettchen gut ausdrücken.

Marinade:
150 ml Öl
200 ml Barbecuesoße
1 TL Paprikapulver
1/2 bis 1 TL Rauchsalz
2 EL getrockneter Thymian
1 gewürfelte Zwiebel
2 Knoblauchzehen in Scheiben geschnitten.

Alle Zutaten gut vermischen und zusammen mit den Sojasteaks in einen Gefrierbeutel geben und mindestens 1-2 Stunden, oder länger, ziehen lassen. Zwischendurch die Steaks gut durchkneten.

Steaks auf den Grill legen und von beiden Seiten knusprig grillen. Wer eine Honignote haben möchte, kann die Steaks kurz vor Ende mit einem Löwenzahnhonig bestreichen.

Im Backofen:
Den Ofen auf Grillfunktion und 200 Grad vorheizen. Die Steaks auf ein Blech lege und 5 Minuten grillen lassen. Die Steaks mit Löwenzahnhonig einstreichen und nochmal 5 Minuten grillen. Das gleiche mit der anderen Seite wiederholen.

Majonaise:
100 ml Sojamilch
1 EL Balsamicoessig
1 Priese Kurkuma
150 ml Maiskeimöl oder ein anderes Geschmacksneutrales Öl
1/2 TL Senf
Salz und Pfeffer

Sojamilch, Essig, Kurkuma, Senf, Salz und Pfeffer in einem hohen Behälter gut vermischen. Danach mit einem Pürierstab Tröpfchenweise das Öl auf höchster Stufe vermischen. Sollte die Majo nicht fest werden, dann mehr Öl dazu geben. Es kann bist zur doppelten Menge Öl mehr werden. Es kommt auf die Wattzahl des Pürierstabes an.

Frische Pommes:
Kartoffelmenge nach Wunsch schälen, waschen und abtrocknen. Die Kartoffeln stifteln und in ein Geschirrtuch wickeln, andrücken und eine Weile liegen lassen. Wenn die Pommes vorfrittiert sind, werden sie schön knusprig.
Die rohen Pommes im heißen Fett ca 1 Minute anfrittieren und zur Seite stellen. Wenn sie abgekühlt sind, ca 3 – 5 Minuten frittieren bis sie eine schöne Farbe haben.
Nach Geschmack würzen

Eingereicht von Gabriele.